10. Juli 2018

DNMG begrüßt 200. Netzbetreiber und stellt im Aufsichtsrat neue Weichen

DNMG wächst weiter und wählt auf Gesellschafterversammlung neuen Aufsichtsrat

Köln, 10.07.2018 - Die Deutsche Netzmarketing GmbH (DNMG) hat auf ihrer diesjährigen Mitglieder- und Gesellschafterversammlung in Hamburg erneut von einem ordentlichen Zuwachs in allen Bereichen berichten können und ist mit nun über 200 organisierten Unternehmen die mit Abstand größte Vermarktungsorganisation für Betreiber von Kabel- und Fttx-Netzen im deutschsprachigen Raum.

 

Durch voranschreitende Marktkonsolidierung bedingte Mitgliederrückgänge konnten durch den stetigen Zuwachs im Bereich der Stadtwerke und Fttx-Netzbetreibern, für welche die DNMG zunehmend als interessanter Partner für die jeweiligen Markteintritte wahrgenommen und gefordert wird, mehr als kompensiert werden. Dieses Wachstum bestätigt die strategische Ausrichtung des Unternehmens: Vor allem die Entwicklung der Themen IPTV und Smart-Metering brachten der DNMG erneut hohen Zulauf. Durch den Ausbau wegweisender Kooperationen sowie der vollzogenen Digital-Umstellung aller Einspeiseverträge sind die in der DNMG organisierten Unternehmen für die weiter voranschreitende Volldigitalisierung am Markt gut gerüstet und haben die Sicherheit, ihren Kunden auch in Zukunft hochwertigen Content zur Verfügung stellen zu können.

 

Ingo Schuchert, Geschäftsführer der DNMG erläutert, dass die DNMG „neben der Vermarktung der Netzkapazitäten, vor allem auch als Interessenvertretung seiner Mitglieder seit Jahren mit allen Mitteln des Rechtsstaats für faire Verbreitungsbedingungen und Gleichbehandlung gegenüber den marktbeherrschenden Wettbewerbern und Sendergruppen kämpft.“ Letztere haben sich ganz aktuell zu Lasten des Marktes auf rückwirkende und zukünftige Vergütungen in dreistelliger Millionenhöhe mit ARD und ZDF geeinigt. „Unser Ziel ist, dass die Vielfalt unabhängiger Programme und ein funktionierender Wettbewerb beim Netzausbau gerade auch auf der letzten Meile aufrechterhalten werden können - dies ist nur bei fairen Marktbedingungen für mittelständische Netzbetreiber und unabhängige Programmveranstalter möglich“ ergänzt Ingo Schuchert.

 

Die Gesellschafter der DNMG zeigten sich mit der Entwicklung der Gesellschaft in einem aktuell äußerst schwierigen Marktumfeld sehr zufrieden. Mit der Wahl des Aufsichtsrats bestätigen die Gesellschafter erneut die folgenden Personen in Ihrem Amt: Thomas Braun (concept Unternehmens- und Medienberatung), Andreas Coupette (Rechtsanwalt), Jürgen Sommer (ANTEC Betriebsgesellschaft), Bernd Thielk (willly.tel) und Claus Wedemeier (GdW). Als neue Aufsichtsräte begrüßt die DNMG Hermann Braunsberg (STG Kommunikations– und Nachrichtentechnik), Romy Bromen (NetCologne), Heike Leidiger (Tele Columbus) und Marcus Zoll (Tele Columbus). Erneut wurden Herr Thomas Braun als Aufsichtsratsvorsitzender und Herr Andreas Coupette als sein Stellvertreter im Amt bestätigt.

 

„Wir freuen uns, dass wir nun die Interessen von über 200 Unternehmen der Netzbetreiber-Branche vertreten. Das bestätigt die Wichtigkeit der DNMG im deutschsprachigen Markt. Unsere Netzbetreiber profitieren nicht nur von den langfristig ausgebauten Vermarktungspartnerschaften mit SKY, M7 und ZATTOO sowie der Beteiligung an der auf das intelligente Messwesen spezialisierten MeterPan GmbH, sondern partizipieren auch an dem seit einigen Jahren laufenden Musterverfahren gegen die Öffentlich-Rechtlichen Sendeanstalten. Dieser Zuspruch bestätigt uns in unserem Handeln die Rahmenbedingungen für verbesserte Wettbewerbsbedingungen zu stellen. Zudem freuen wir uns sehr auf innovative Impulse, die die neuen Aufsichtsräte in die Gesellschaft einbringen werden.“ zeigt sich Ingo Schuchert, Geschäftsführer der DNMG, erfreut.

 

Informationen zur DNMG:

Die Deutsche Netzmarketing GmbH (DNMG) ist seit fast 20 Jahren mit über 200 verbundenen Kabelnetzbetreibern die größte Vermarktungsorganisation für Betreiber von Kabelfernsehnetzen im deutschsprachigen Raum. Zahlreiche Sender und Mediendienste nutzen die Dienstleistungen der DNMG bei Reichweitenaufbau sowie zentralem Abrechnungs- und Vertragsmanagement. Auf diese Weise erhalten sie gebündelten Zugang zu weit über fünf Millionen Kabelhaushalten.