2. Juni 2016

NetCologne entscheidet sich für gemeinsame Lösung von Zattoo

Zattoo und Abox42 etablieren sich damit als bevorzugter Anbieter von IPTV-Lösungen für deutsche Netzbetreiber

„Zuhause bestimmst du, was wann wo läuft!“ – mit diesem Slogan und der eigenen

Multiscreen IPTV-Lösung „NetTV“ ist NetCologne Anfang Mai gestartet. NetCologne Kunden haben seitdem die Wahl, ob sie auf dem großen TV-Gerät via NetTV Set-Top-Box oder über mobile Applikationen auf ihren Smartphones, Tablets oder auch auf dem PC/Laptop Fernsehen schauen möchten.

 

Mit der Entscheidung für die IPTV Mutiscreen Lösung von Zattoo in Kooperation mit

ABOX42 hat sich NetCologne für eine TV-Lösung entschieden, die komplett von Zattoo

gehostet und gemanagt wird. NetCologne ist damit schon der zweite Netzbetreiber dieser Größe, der für das Thema IPTV auf Zattoo setzt.

 

Als bedeutender regionaler Netzbetreiber versorgt NetCologne den Großraum

Köln/Bonn/Aachen mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie. Im TV-Bereich ist das Kölner Unternehmen als Kabelanbieter für die Wohnungswirtschaft bereits seit vielen Jahren etabliert. „Mit NetTV können wir jetzt auch unseren Privatkunden alles aus einer Hand anbieten. Damit reagieren wir auf die zunehmende Nachfrage nach innovativen Funktionen beim Fernseherlebnis. Trotz einer kurzen Projektlaufzeit konnten wir dank des professionellen Projekt Managements genau nach Plan mit unserem Produkt starten. “, freut sich Volker Kähler, Bereichsleiter Produkt- und Infrastrukturmanagement der NetCologne.

 

Rund 80 Live TV-Sender (viele in HD-Qualität), eine integrierte VoD Plattform (Maxdome) und eine Vielzahl von vorinstallierten Mediatheken Apps stehen den Kunden von NetCologne mit NetTV zur Verfügung. Darüber hinaus können mit NetTV Senderlisten über alle Geräte synchronisiert und Aufnahmen auf der Set-Top-Box über mobile Applikationen geplant werden.

 

Die NetTV Set-Top-Box kommt von ABOX42, dem führenden Karlsruher Anbieter für

innovative Set-Top-Box Lösungen. Das ABOX42 Set-Top-Box Modell M20 ist markterprobt und kommt in vielen verschiedenen Projekten weltweit zum Einsatz. Für den deutschen Markt wurde gemeinsam mit Zattoo ein First Screen Produkt entwickelt, welches alle wichtigen Anforderungen des deutschen Marktes und innovative Funktionen beinhaltet, z. B. die Unterstützung lokaler Aufnahmen auf der Set-Top-Box und HbbTV für alle wichtigen deutschen Sender.

 

Zattoo kennt die Bedürfnisse der TV-Konsumenten aus erster Hand. Mit zwei Millionen

Nutzern monatlich hat sich Zattoo als führender Internet TV-Anbieter in Europa etabliert. Die B2B Partner von Zattoo setzen auf diese Erfahrungswerte und die Entwicklungssynergien, die sich aus einer gemeinsamen Plattform für maximale Stabilität ergeben. Das B2B Geschäft von Zattoo konnte dadurch nach dem abgeschlossenen Rahmenvertrag mit dem deutschen Netzbetreiberverband DNMG letztes Jahr kontinuierlich ausgebaut werden. Gernot Jaeger, Chief Officer B2B TV Solutions bei Zattoo, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr darüber, mit NetCologne nun für einen weiteren großen deutschen City Carrier eine Multiscreen TV-Lösung zu betreiben. Damit empfehlen wir uns für weitere Projekte dieser Größenordnung,

die noch in diesem Jahr folgen werden.“

 

Dieser Erfolg beruht darauf, dass Zattoo und ABOX42 gemeinsam alle Zutaten für ein

modernes Multiscreen IPTV bieten. Mit dem „White-Label“ Produkt können Netzbetreiber innerhalb weniger Monate ein vollwertiges TV-Produkt unter eigener Marke und mit eigenem Produktzuschnitt auf den Markt bringen – ohne selbst in teure Soft- oder Hardware-Komponenten investieren zu müssen. Mit dem kompletten Betrieb der Plattform und des TV-Service durch Zattoo profitieren Netzbetreiber von kontinuierlichen Updates und Weiterentwicklungen und können so konkurrenzfähig zu den großen etablierten TV-Betreibern werden und bleiben.

Autor:

Lohmann