25. November 2015

RFT kabel verlängert Kooperation mit M7

Start der M7 Multiscreen-App in den Netzen der RFT kabel

Köln, Brandenburg, 25. November 2015 – Die RFT kabel, einer der führenden Kabelnetzbetreiber im Land Brandenburg, und der Plattformbetreiber M7 verlängern ihre langjährige Kooperation zur Versorgung der RFT-Kabelkunden mit umfassenden Produkten und Services für TV-Entertainment. Dabei ist u.a. auch der Start der M7 Multiscreen-App geplant. Die Fortsetzung der Kooperation basiert auf dem jüngst verlängerten Abkommen der M7 mit der Deutsche Netz Marketing GmbH (DNMG).

 

Mit der Verlängerung der Kooperation sichert die RFT kabel ihre langfristige Medienversorgung mit vielen deutschen Free-TV-Sendern in HD-Qualität, mit attraktiven Themenpaketen und Musiksendern sowie fremdsprachigen TV-Programmen. Erstmals wird die RFT ihren Kunden auch attraktive Multiscreen-Services anbieten. Die neue M7 Multiscreen-App verlängert den Kabelanschluss auf Tablet, Smartphone und Co. Sie bringt bequem über den Internetanschluss mehr als 70 Programme der Öffentlich-Rechtlichen und Privaten auf die mobilen Schirme der RFT-Abonnenten. Zusätzliche Investitionen der Netzbetreiber oder weitere Endgeräte der Zuschauer sind nicht erforderlich. Die Vermarktung der App erfolgt unter dem Markennamen der RFT. Dies erleichtert die Einbindung in die Produktwelt, die aufwändige Suche der App im App-Store oder bei Google Play entfällt. Das Management des neuen Multiscreen-Service erfolgt problemlos über das langjährig etablierte Subscriber Management System der M7.

 

„Das schlüsselfertige Versorgungskonzept der M7 hat uns überzeugt und wir freuen uns über die Fortführung der Zusammenarbeit. Mit der Kooperationsvereinbarung gewährleisten wir unseren Kabelkunden weiterhin eine umfangreiche TV-Versorgung in HD-Qualität, inklusive einer Vielzahl an Free-TV-Sendern und attraktiven Themenpaketen“, kommentierte Stefan Tiemann, Geschäftsführer der RFT kabel Brandenburg GmbH. „Mit Spannung erwarten wir zudem den Start der Multiscreen-App auf den mobilen Endgeräten unserer Abonnenten. Damit bringen wir ohne großen Verwaltungsaufwand und ohne zusätzliche technische Investitionen echtes Multiscreen in die Kabelhaushalte, perfekt gebrandet unter dem Markennamen der RFT.“

 

„Mit dem Rahmenvertrag der M7 wurde für die in der DNMG organisierten Netzbetreibern bis zum Jahr 2021 die Satellitenzuführung wichtiger Digital-Angebote wie BasisHD gesichert. Der Vertragsschluss der RFT macht deutlich, wie wichtig langfristige Rahmenverträge bei solchen elementaren Plattformleistungen sind“ ergänzte Ingo Schuchert, Geschäftsführer der DNMG. „Gerade im Zuge der Analogabschaltung ist ein technisch und kommerziell gesichertes Digitalangebot Grundvoraussetzung um dauerhaft wettbewerbsfähige Kabel-TV-Dienste anbieten zu können“

 

„Die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner RFT kabel belegt nicht zuletzt das Vertrauen unserer Partner in Qualität und Innovationskraft der TV-Vorleistungsprodukte der M7“, erklärte Jürgen Magull, Head of Channel Management der M7 Deutschland. „Zugleich sichert das Abkommen vor dem Hintergrund der Analogabschaltung im Kabel die konstante und frühzeitige Versorgung der RFT mit Kabel- und IP-Produkten – ein wichtiges Signal für die Netzwirtschaft insgesamt zur rechtzeitigen Positionierung im Wettbewerbsumfeld.“

 

Kontakt: Damian Lohmann; email: lohmann@dnmg.de